Yoga

Yoga und Meditation sind feste Bestandteile unseres Alltags. Beides erdet uns und führt uns zurück zu uns selbst. Oliver hat es 2013 auf einem wunderbaren Yoga&Surf Retreat in Portugal erwischt, Franziska und er stehen seit 2016 regelmäßig auf der Matte.

Meistens steht Yoga direkt nach dem Aufstehen und noch vor dem Frühstück auf dem Tagesplan. Wenn wir zusammen yogieren, teilen wir uns sogar oft eine einzelne Matte – unsere ganz spezielle Form des Partneryogas 😉 Wir benutzen dabei gerne unsere Lieblings-Yoga-App, Down Dog. Oliver ist zusätzlich noch einmal die Woche im Fitnessstudio zum Üben. Dafür sitzt Franziska (fast) jeden Tag auf ihrem Meditationskissen und kommt zur Ruhe.

Falls du ein Yoga-Neuling bist, sind hier unsere Einstiegstipps:

  1. Besuche einen Anfängerkurs. Gerade zu Beginn ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du Fehler machst und die Haltungen nicht korrekt ausführst.
  2. Lese ein Buch zur Yoga-Philosophie, z.B. die Baghavad Gita oder das Yogasutra.
  3. Lade dir eine Meditationsapp herunter und beginne mit einer kurzen täglichen Meditation. Nach einer Weile wirst du merken, dass es dir leichter fällt!