Reisen

Das Reisen kennen wir von klein auf. Oliver ist bereits als Baby in die USA gereist und war seitdem in über 50 Ländern unterwegs, ob arbeitsbedingt oder als Backpacker.

Auch Franziska hatte das Glück, bereits viele Länder direkt erkunden zu können und lässt sich nach einer dreimonatigen Phase in ihrem Traumland Schweden gerne auf neue Eindrücke ein.

Mittlerweile reisen wir primär mit dem eigenen Auto, um bewusst und im eigenen Takt neue Länder und Regionen zu erkunden. Vom Dachzelt bis zu ökologisch verantwortlichen Hotels und der Übernachtung bei guten Freunden können wir so auf eine Bandbreite zurückgreifen, die es nie langweilig werden lässt.

Willst du es wagen, abseits von Pauschalreisen auf Entdeckungstour zu gehen? Hier ein paar Tipps für den Anfang:

  • Kläre die Visa-Formalitäten in der Zielregion und prüfe, ob deine Reisekrankenversicherung für die ganze Reisezeit aufkommt.
  • Brauchst du spezielle Kleidung? Auch unterwegs kann man waschen – nicht zu viel mitnehmen!

Mit dem Auto unterwegs?

  • Lass dir am besten bei deinem Automobilclub kostenlos die geplante Route durchchecken, es gibt Karten zum anfassen und die Maut- sowie gesetzlichen Regelungen werden dir übersichtlich aufgezeigt.
  • Achte auf die Grüne Versicherungskarte (Europa), den Fahrzeugschein und darauf, dass du eine passende Kfz-Versicherung hast (außerhalb Europas).
  • Es hilft, zu wissen wo die Fahrgestellnummer ist. Gerade wenn es raus aus der Europäischen Union geht, wird diese notiert.
  • Fast alle Länder haben eigene Bestimmungen, was mitzuführen ist. Verbandkasten, Warndreieck, Warnwesten für alle Insassen, Ersatzbirnen für das Licht sind wichtig.
  • Ein Feuerlöscher sollte mit dabei sein. Ich habe leider schon mehrfach brennende Autos gesehen, die mit wenigen Schaumstößen hätten gerettet werden können.
  • Abschleppseil und Starterkabel können helfen – nicht nur dir, sondern auch anderen Fahrzeugen.
  • Einige Länder untersagen das Mitführen (gefüllter) Ersatzkanister für Benzin/Diesel.