7 Fragen an: Franziska Krusche

Franziska Vegbereiter, Yoga Schlagwörter: , , ,
0

Jal Mahal

Wenn wir unterwegs sind, versuchen wir unsere Reise so bewusst wie möglich zu gestalten. Manchmal ist es dann dennoch nicht ganz einfach, in seiner inneren Mitte zu bleiben. Weil uns interessiert, wie andere Menschen damit umgehen, haben wir sieben Fragen an Franziska Krusche gestellt. Franziska lebt in Indien und lehrt dort Yoga.

 

Was machst du, um auf Reisen oder unterwegs den Draht zu deiner Mitte nicht zu verlieren?

Ich versuche tatsächlich eine gewisse Routine einzuhalten (siehe unten), doch beinahe nich wichtiger als meine Routine sind gewisse Ankerpunkte, wie ich sie immer gerne nenne. Momente, in denen ich mir ganz bewusst eine Auszeit nehme, um durchzuatmen und kurz Inne zu halten, um wirklich auf allen Ebenen an einem Ort so richtig anzukommen. Physisch vor Ort zu sein, bedeutet nicht, dass man auf Reisen auch gedanklich stets am neuen Ort angekommen ist und das kann Stress verursachen. Also nehme ich mir auf Reisen immer wieder die Zeit, um wirklich voll da zu sein. Das mache ich gerne bei einer Tasse Tee, einem Buch oder auch einer leckeren Mahlzeit.

Hast du eine feste Tagesroutine, die dir hilft?

Ich bin absoluter Frühaufsteher. Es kommt nur selten vor, dass ich tatsächlich mal länger schlafe als 6.30 Uhr 😉 Ich liebe es die frühen Stunden zu nutzen, um Ordnung zu schaffen. Doch zu allererst gehe ich mit meinem Hund Gassi, denn der steht meist schon in den Startlöchern, wenn ich aus dem Bett steige 😉 Danach räume ich den Haushalt auf, zünde mir dabei meist ein Räcuherstäbchen an und genieße nebenbei meinen Kaffee. Sobald es um mich herum ordentlich ist, habe ich das Gefühl auch selbst ruhiger zu werden und dann roll ich meistens Meine Matte aus und setzte mich für eine kurze Meditation hin (Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit nur selten mehr als ein paar Minuten still da sitze). Meist packt mich dann aber die Lust und ich gehe gleich in meine Yogapraxis über. Mind. 30 min, jeden Tag (manchmal mach ich 1 Tag Pause in der Woche, aber auch nicht immer). Danach setzt ich mich an die Arbeit, bis zum späten Nachmittag. Abends ist dann Freizeit oder Sport angesagt, Treffen mit Freunden, etc.

Was bedeutet für dich Spiritualität auf Reisen?

Spiritualität auf Reisen bedeutet für mich, nicht auf den perfekten Moment zu warten, um anwesend zu sein. Gleichzeitig bedeutet es auch, Orte zu erleben und Menschen kennezulernen, statt durch die Welt zu rasen und eine to-visit-Liste abzuhaken. (Das habe ich früher nämlich gemacht ;))

Was machst du in einer herausfordernden Situation? Hast du ein bestimmtes Werkzeug?

Ich konfrontiere das, was mir gerade widerfährt. Oftmals haben wir die Tendenz, uns den unangenehmen Situationen zu entziehen, doch ich habe mir angewöhnt, meine Reaktionen und emotionalen Empfindungen anzunehmen und die Trigger zu konfrontieren. Wenn ich kurz davor bin, panisch zu werden, dann atme ich ganz bewusst länger aus, als ich einatme. Das hilft IMMER!

Gibt es einen ganz besonderen Reisetipp, den du unseren Lesern ans Herz legen kannst?

Bali ( Die Insel der Götter), der Süden Indiens und Nicaragua, vor allem die kleine Vulkaninsel Ometepe 🙂

Indien ist eine kulturelle Quelle, der Ursprung von Yoga und voller Gegensätze – was gefällt dir besonders?

Indiens Gegensätze ziehen mich magisch an. Ich lebe in Bangalore, einer 10 Millionen-Metropole. Moderne trifft hier auf Tradition und diese Kombi finde ich magisch. Ich esse Mittags mit meinen Händen im Straßenlokal und stehe abends mit High-Heels auf der Tanzfläche des angesagtesten Clubs der Stadt. Das hat was 😉

Möchtest du noch dein schönstes Erlebnis auf Reisen mit uns teilen?

Da gibt es viele. Am tollsten sind immer die Erfahrungen, die man mit Einheimischen macht, wenn man sich gegenüber ihrer Kultur öffnet. Kurzum: Travel off the beaten paths!! So habe ich unter anderem auch meinen jetzigen Verlobten in Indien kennengelernt 😉

Herzlichen Dank für deine tollen Antworten und alles Gute euch beiden!

 

Mehr über Franziska und ihre Arbeit erfährst du auf ihrer Website.





Schreibe einen Kommentar