Veganer Mitbringbrunch

Oliver Vegan Schlagwörter: , , ,
0

Der 33. vegane Mitbringbrunch München fand am 4. Februar im Cafe-Restaurant Weltwirtschaft im EineWeltHaus statt. Entweder man hatte etwas zu Essen dabei oder spendete 7€ an die Orga. Ich hatte mich mit einem Couscoussalat bewaffnet und musste mit dem ersten Schwung Teilnehmern warten, bis die Tür um exakt 10:15 Uhr geöffnet wurde und man in den Gastraum eintreten durfte, um sich zwei Stunden an den mitgebrachten Köstlichkeiten zu laben.

Im Gespräch lernte ich eine Hutmacherin kennen und sprach auch mit mir bereits bekannten Personen.

  • Speisen: Zu Beginn viele verschiedene vegane Köstlichkeiten und Brot vom Veranstalter, Späterkommende haben mit ihren Mitbringseln das Buffet wieder aufgefüllt, am Ende gab es eine sehr große Ladung Lupineneis für alle
  • Publikum: Bunt gemischt von Jung bis Alt
  • Location: Knapp ausreichend Platz, da sehr gut gefüllt mit den Teilnehmern, Tellernachschub schwierig

Der Mitbringbrunch war von den Teilnehmern her interessant, von der Location habe ich mich nicht willkommen gefühlt – was auch durch die beiden Punkte „pünktlicher“ Einlass sowie die Info einer nachträglichen Beschwerde über zu viel benutzte Teller (vielleicht hat es deswegen an Nachschub gemangelt?) untermauert wird. Offen gestanden war es mir etwas zu voll, und obwohl ich die sehr gute Idee gerne weiterleben sehe, werde ich nicht erneut teilnehmen. Gedanklicher Verbesserungsvorschlag: Im vollen München vielleicht Stadtteil-Treffen organisieren (z.B. Schwabinger Mitbringbrunch).





Schreibe einen Kommentar