Licht ins Dunkel bringen

Franziska Achtsamkeit Schlagwörter: , ,
0

Wenn es draußen langsam immer früher dunkel wird, fängt schnell die innere (oder auch nach außen gerichtete) Jammerei an: Ach wäre es doch länger hell! Die Dunkelheit  schlägt mir auf das Gemüt!

Statt den Winter abzulehnen und stundenlang sämtliche Reiseportale nach sommerlichen Stranddestinationen zu durchforsten, sollten wir ihn einfach akzeptieren und ihm mit Liebe begegnen. Für mich ist jede einzelne Jahreszeit des Kreislaufs wichtig, denn nach einem kalten Winter scheinen die ersten wärmeren Sonnenstrahlen viel wertvoller.

Als ich in Schweden gelebt habe, fragte ich ein paar Menschen, wie sie mit der winterlichen Dunkelheit und Kälte zurechtkämen (zum Vergleich: In Göteborg gibt es im Dezember ca. zwei Stunden weniger Helligkeit als in München). Ihre Antwort war eindeutig: Ist es draußen kalt, dann einfach drinnen gemütlich machen! Sie freuen sich oft auf den Schnee, denn der schafft eine hellere Umgebung.

Angenehmes Licht ist mir jetzt besonders wichtig. Drücke ich auf den Lichtschalter, strahlt mir ein gleißender Lichtkegel entgegen, der nicht die geringste Gemütlichkeit versprüht. Deshalb setze ich auf indirektes Licht oder Kerzen. Wenn ich mich drinnen (und in meinem Inneren) wohl- und geerdet fühle, dann kann mir das dunkle Außen (sei es die echte oder die symbolische Dunkelheit) nicht mehr so viel anhaben.

Die düstere Jahreszeit nutze ich vermehrt zur Reflexion und zur Stille. Ich versuche, die Dinge anzugehen, die im Sommerhalbjahr liegen geblieben sind – sei es aufgrund fehlender Zeit oder weil die Muße und Ruhe dazu fehlte.

Worauf wir im Winterhalbjahr auch besonders achten: Das Supplementieren von Vitamin D. Selbst ein Spaziergang in der Sonne reicht aufgrund der winterlich bedingten, schwächeren Intensität der Sonneneinstrahlung nicht aus, um den Bedarf zu decken. Statt jeden Tag zu einer Pille zu greifen, benutzen wir einfach ein Präparat, das unsere Speicher für ungefähr eine Woche füllt:

Lichter

Im Folgenden ein paar Beispiele für Beleuchtungen, die den Innenraum erhellen:

Flaschenlicht
Buddha-LED-Lampe
Hängende Gläser
Einfache Teelichtgläser
Teelichtschale




Schreibe einen Kommentar